Veranstaltungen - awv-absen.de

Der Verein Aktuelle Informationen Termine Veranstaltungen Mitglieder Info Bilder Versammlungen Gezeiten Wetter Anfahrt Vereinsgaststätte Liegeplatz Formular FH Freihafenverbund Kreissportbund Wesermarsch Landesverband Motorbootsport Niedersachsen Segler-Verband Niedersachsen Gemeinde Stadland Kontakt

1.Hafenfest

Helgoländer Börteboote zu Besuch im Abser Siel

http://www.nwzonline.de/videos/boote-sorgen-fuer-blickfang-beim-hafenfest_a_30,0,2951378564.html

http://www.nwzonline.de/wesermarsch/wirtschaft/absersiel-ist-fest-in-helgolaender-hand_a_30,0,2975753808.html

 

 

 

 

 

.

Saisoneröffnung 2015

Am 30.04.2015 begann  die diesjährige Wassersportsaison des AWV mit dem traditionellen „Tanzt in den Mai“. In Begleitung unseres Akkordeonspielers wurden Kronen und Kranz einmal um das AWV-Gelände getragen und anschließend an den dafür vorgesehenen Mast angehängt. Schnacken, Grillen und sehr viel Spaß sorgten dafür dass dieser Abend lange in Erinnerung bleibt.

Am 1. Mai, unser“ Anschippern“, ging die Fahrt nach Bremerhaven. Abends, beim gemütlichen zusammensitzen, hat man den Tag noch einmal Revue passieren lassen. Das Mittagessen am Samstag auf dem Restaurantschiff „Seute Deern“ und das anschließende Kaffee/Teetrinken inkl. Kuchenessen und Einführung in die Räumlichkeiten der Schiffergilde Bremerhaven, bildeten  weitere Höhepunkte.

Herzlichen Dank

-beim Festausschuss , Edeltraud und Gunda, für die hervorragende Organisation des gesamten Wochenendes

-bei Werner, unserem Akkordeonspieler, für die musikalische Begleitung

-bei Bianca und Jens für die Besichtigung des Hafenschleppers „Hecht“ die Bewirtung und die ausführlichen Informationen zur  Bremerhavener Schiffergilde.

 sagt der Vorstand

 

 

.

Helgoländer Börteboote zu Besuch im Abser Siel

 

 

Börteboot No 3 von der Schiffergilde
Sechs Börteboote im Abser Siel


.

 

.

Anlage aus dem Wasser

Es hat dieses mal wieder super geklappt. Trotz des verregneten Wetters waren alle Kameraden voll dabei.

Wir haben uns entschieden, die Steganlage mit einem Mobilkran herauszunehmen.

Dieser Kran erleichtert uns durch seinen großen Arbeitsbereich (24m) die Arbeit.

Einen Dank auch an den Kranführer.

 Klaus Mahnken